Mitgliederinformation 04.06.2024

Schützenfest Hamm & Bismarckturmfest

Am Samstag 8. Juni 2024, besuchen wir unsere Freunde der SG Hamm/Sieg zu ihrem Vogelschießen.

Die An- & Abreise ist unter den Schützen selbst zu organisieren.

Treffpunkt wird um 16:00 Uhr im Huthsweg 7 in Hamm sein. Bitte mit Hut!

Hinweis: Im Anschluss kommen die Altenkirchener Schützen auf das Bismarckturmfest in Altenkirchen, um dort ebenfalls gemeinsam teilzunehmen.

1. Lorenz Spahr Wanderpreisschießen

Im Gedenken an unseren leider viel zu früh verstorbenen ehemaligen Schützenmeister und unser Ehrenmitglied Lorenz Spahr, ruft die Altenkirchener Schützengesellschaft 1845 e.V.
das „Lorenz Spahr Wanderpreisschießen“ aus.

Das Schießen findet erstmalig an Lorenz Geburtstag am 05.06.2024 im Zeitraum von 18.00 – 21.00 Uhr statt. Die Laufzeit des Wettbewerbs ist auf 5 Jahre ausgelegt.

In der Zukunft soll der Schießtermin immer am Mittwoch vor Lorenz Geburtstag sein,sofern dieses Datum nicht auf einen Mittwoch fällt, dann wird an seinem Geburtstag geschossen.

Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr in den folgenden möglichen Anschlagsarten:

Aufgelegt, sitzend aufgelegt, angestrichen oder freihändig.

Für jeden Schützen werden entsprechend gekennzeichnete Scheiben bereitgestellt. Die
Bedingungen sind in jeder Disziplin gleich! Die Scheiben sind wie folgt zu beschießen:
Eine Scheibe für fünf Wertungsschüsse, eine Scheibe für drei Stechschüsse.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendabteilung der Altenkirchener Schützengesellschaft zu Gute.

Weitere Informationen findest du in der offiziellen Ausschreibung.

Restauranteröffnung

Am Freitag, 14. Juni 2024 eröffnet endlich das Restaurant „Im Wiesental“ wieder offiziell seine Türen! Ab 17:00 Uhr begrüßt uns unser neues Pächterpaar Prapti Karki und Pariskrit Jung Karki mit ihrem Team. Wir würden uns freuen zahlreiche Schützen und Gäste an diesem besonderen Tag am Schützenhaus anzutreffen und unseren neuen Gastronomen ein herzliches Willkommen auch in unserer Schützengesellschaft zu wünschen. Wir freuen uns sehr auf die Neueröffnung und wünschen den beiden jetzt schon alles Gute!

Arbeitseinsatz am 22. Juni 2024

Am Samstag, 22. Juni findet um 9.00 Uhr ein Arbeitseinsatz rund um das Schützenhaus statt. Es wird der letzte große Arbeitseinsatz vor unserem Fest sein, darum würden wir uns über tatkräftige Unterstützung vieler Helfer und Helferinnen freuen. Viele Hände, schnelles Ende!

Zeltauf- und Abbau

Der diesjährige Zeltaufbau zu unserem Schützenfest findet am Donnerstag, 4. Juli 2024 am Weyerdamm statt. Planmäßig beginnt der Aufbau um 7.00 Uhr. Je nach Wetterlage beginnt der Zeltaufbau schon um 6.00 Uhr, um der Hitze möglichst zu entgehen.

Abgebaut wird das Zelt dienstags, 9. Juli 2024, ebenfalls um 7.00 Uhr.

Wir bitten – wem es möglich ist zu helfen – um tatkräftige Unterstützung beim Zeltauf- und Abbau! Hier wird jede helfende Hand gebraucht!

Altenkirchener Schützenfest: Festablauf

In einigen Wochen ist es soweit, unser eigenes Fest steht an! Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Vorab möchten wir euch selbstverständlich frühzeitig über den geplanten Festablauf informieren.

Samstag 06. Juli 2024

12:45 Uhr – Platzkonzert am Theodor-Fliedner-Haus und DRK-Seniorenzentrum

13:45 Uhr – Antreten der Schützen am Schützenhaus

14:00 Uhr – Ökumenische Andacht am Ehrenmal mit dem MGV 1866 Hilgenroth

14:30 Uhr – Einzug der Schützen in die Stadt

19:30 Uhr – Großer Zapfenstreich auf dem Marktplatz

20:00 Uhr – Tanz im Festzelt mit der Band „Fohr Five“

Sonntag 07. Juli 2024

12:00 Uhr – Antreten der Schützen zur Abholung unseres Schützenkönigs mit Ständchen in der Kölner Straße 30 (Treffpunkt: Parkplatz Becker’s Fleischmarkt)

13:30 Uhr – Großer Festumzug durch die Innenstadt mit Parade auf dem Marktplatz und musikalischer Unterstützung u.a. des Blasorchesters Mehrbachtal

15:00 Uhr – Konzert im Festzelt mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal

Montag 08. Juli 2024

10:45 Uhr – Antreten der Schützen zum Vogelschießen

12:00 Uhr – ,,Aalekärjer Frühschoppen‘‘ im Festzelt

13:30 Uhr – Ehrungen im Festzelt

14:30 Uhr – Vogelschießen

15:00 Uhr – Tanz im Festzelt mit „DJ Steffen2000“

19:00 Uhr – Krönung des neuen Schützenkönigs oder der neuen Schützenkönigin

Weitere Informationen werden zeitnah zu unserem Fest folgen.

Toskanische Nacht: Helfer gesucht!

Auch in diesem Jahr ist die Altenkirchener Schützengesellschaft wieder bei der „Toskanischen Nacht“ am Freitag, 12. Juli 2024 dabei. Wir und andere große Vereine aus Altenkirchen möchten die Stadt bei dieser schönen Veranstaltung unterstützen.

Nachdem die SG im vergangenen Jahr einen Getränkestand am Marktplatz hatte, werden wir dieses Jahr am Schlossplatz vertreten sein. Hier sind freiwillige Helfer gefragt, die einen Dienst übernehmen. Geplant sind 4-5 Helfer pro Schicht.

Folgende Schichten sind geplant:

1) 17.00 – 19.00 Uhr

2) 19.00 – 21.00 Uhr

3) 21.00 – 23.00 Uhr (ca.)

Wer gerne mit einer Schicht unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Schützenmeister Jörg Gerharz per Mail an 1.vorsitzender@sg-altenkirchen.de oder per Telefon unter 0170 4855271.

Vielen Dank im Voraus an alle Helfer

Mitgliederinformation 15.05.2024

Liebe Mitglieder und Freunde der Altenkirchener Schützengesellschaft,

Wie in jedem Jahr, stand am diesjährigen Vatertag wieder der Wandertag der Altenkirchener Schützengesellschaft an. Um 9.00 Uhr wurde sich am Schützenhaus getroffen und schließlich setzte sich die fast 60-köpfige Wandergruppe in Bewegung. In diesem Jahr führte die etwa 10 Kilometer lange Route über Gieleroth nach Widderstein, schließlich nach Michelbach und durch das Wiesental wieder zurück zum Schützenhaus.

Schießwart Sebastian Cramer hatte im Vorfeld die Route geplant. Mit der Unterstützung der Schießkommission sollte es niemandem am leiblichen Wohl fehlen und so wurden zwei ausgiebige Pausen eingelegt.

Mittags erwartete die Wandergruppe ein Mittagessen vom Grill mit vielen unterschiedlichen Salaten. Einem geselligen Nachmittag bei besten Wetter auf der Terrasse stand nichts mehr im Weg.

 

Jugendwart Waldemar Klippenstein rief um 14.00 Uhr die anwesende Jugend auf dem Kleinkaliberschießstand zusammen. 7 Jugendliche fanden sich zusammen, um auf die Preise des hölzernen Aars zu schießen. Traditionell eröffnete der noch amtierende Jungschützenkönig, Ben Ochsenbrücher, das Jugendvogelschießen um 14.16 Uhr.

Preisträger:

9. Schuss: linke Schwinge, Dominik Hermes

27. Schuss: Reichsapfel, René Niederhausen

74. Schuss: Zepter, David Hermes

78. Schuss: Rechte Schwinge, Isabell Klippenstein

112. Schuss: Krone, Ben Ochsenbrücher

Schließlich wurde das Preiseschießen beendet. Jugendwart Waldemar erklärte der Jugend den Ablauf des Schießens. Hauptmann Markus Trepper erklärte den Anwesenden daraufhin noch einmal, was es bedeutet Jungschützenkönig:in der Altenkirchener Schützengesellschaft zu sein und versprach den möglichen Anwärtern die volle Unterstützung der Schützen.

Anwärter: René Niederhausen & Yanick Sieber

Der Wettkampf begann. Der Vogel hielt sich bis 18.18 Uhr an der Stange. Schließlich gelang Yanick Sieber der goldene Schuss. Mit dem 506. Schuss stand der neue Jungschützenkönig der Altenkirchener Schützen fest: Yanick I.

Alle Anwesenden gratulierten ihm und freuten sich mit ihm. Nach der feierlichen Krönung wurde noch lange gemeinsam gefeiert.

Schützenfest Leuzbach

Auch das 100-jährige Jubiläumsfest des SV Leuzbach-Bergenhausen lassen wir uns natürlich nicht entgehen – In diesem Jahr mit leicht verändertem Ablauf!

Samstags, 18. Mai findet vor dem üblichen Festabend ein Zapfenstreich statt, bei dem die Gastvereine mitwirken, so auch wir. Bitte denkt an euren Hut, Ehrenmitglieder und Amtsträger an eure „weißen Händchen“ und Offiziere etc. entsprechend auch an eure Waffen!

Hauptmann Markus Trepper hat die Schützen vorab um 18.00 Uhr zu sich im Birkenweg 9 in Altenkirchen eingeladen.

Sonntags, 19. Mai hat unser Ehrenmitglied Uli Stope ab 13.00 Uhr zu sich im Leuzbacher Weg 44 in Altenkirchen eingeladen. Der Festumzug beginnt um 14.00 Uhr.

 

Schützenstammtisch

Schützenstammtisch entfällt im Mai

Aufgrund der Vorbereitungen der Restaurantneueröffnung am Samstag, 1. Juni bleibt die Gastronomie am Vortag, 31. Mai und damit am Schützenstammtisch noch geschlossen.

Dafür freuen wir uns umso mehr schon auf den nächstenSchützenstammtisch am Freitag, 26. Juni um um 18.00 Uhr mit neuen Gastgebern im Restaurant „Im Wiesental“.

 

 

Restauranteröffnung

Am Samstag, 1. Juni 2024 eröffnet endlich das Restaurant „Im Wiesental“ wieder offiziell seine Türen! Ab 14.00 Uhr begrüßt uns unser neues Pächterpaar Prapti Karki und Pariskrit Jung Karki mit ihrem Team. Wir würden uns freuen zahlreiche Schützen und Gäste an diesem besonderen Tag am Schützenhaus anzutreffen und unseren neuen Gastronomen ein herzliches Willkommen auch in unserer Schützengesellschaft zu wünschen. Wir freuen uns sehr auf die Neueröffnung und wünschen den beiden jetzt schon alles Gute!

1. Lorenz Spahr Wanderpreisschießen

Im Gedenken an unseren leider viel zu früh verstorbenen ehemaligen Schützenmeister und unser Ehrenmitglied Lorenz Spahr, ruft die Altenkirchener Schützengesellschaft 1845 e.V.
das „Lorenz Spahr Wanderpreisschießen“ aus.

Das Schießen findet erstmalig an Lorenz Geburtstag am 05.06.2024 im Zeitraum von 18.00 – 21.00 Uhr statt. Die Laufzeit des Wettbewerbs ist auf 5 Jahre ausgelegt.

In der Zukunft soll der Schießtermin immer am Mittwoch vor Lorenz Geburtstag sein,sofern dieses Datum nicht auf einen Mittwoch fällt, dann wird an seinem Geburtstag geschossen.

Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr in den folgenden möglichen Anschlagsarten:

Aufgelegt, sitzend aufgelegt, angestrichen oder freihändig.

Für jeden Schützen werden entsprechend gekennzeichnete Scheiben bereitgestellt. Die
Bedingungen sind in jeder Disziplin gleich! Die Scheiben sind wie folgt zu beschießen:
Eine Scheibe für fünf Wertungsschüsse, eine Scheibe für drei Stechschüsse.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendabteilung der Altenkirchener Schützengesellschaft zu Gute.

Weitere Informationen findest du in der offiziellen Ausschreibung.

Altenkirchener Schützenfest: Festablauf

In einigen Wochen ist es soweit, unser eigenes Fest steht an! Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Vorab möchten wir euch selbstverständlich frühzeitig über den geplanten Festablauf informieren.

Samstag 06. Juli 2024

12:45 Uhr – Platzkonzert am Theodor Fliedner Haus und DRK Seniorenzentrum

13:45 Uhr – Antreten der Schützen am Schützenhaus

14:00 Uhr – Ökumenische Andacht am Ehrenmahl mit dem MGV 1866 Hilgenroth

14:30 Uhr – Einzug der Schützen in die Stadt

19:30 Uhr – Großer Zapfenstreich auf dem Marktplatz

20:00 Uhr – Tanz im Festzelt mit der Band „Fohr Five“

Sonntag 07. Juli 2024

12:00 Uhr – Antreten der Schützen zur Abholung unseres Schützenkönigs mit Ständchen in der Kölner Straße 30 (Treffpunkt: Parkplatz Becker’s Fleischmarkt)

13:30 Uhr – Großer Festumzug durch die Innenstadt mit Parade auf dem Marktplatz und musikalischer Unterstützung u.a. des Blasorchesters Mehrbachtal

15:00 Uhr – Konzert im Festzelt mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal

Montag 08. Juli 2024

10:45 Uhr – Antreten der Schützen zum Vogelschießen

12:00 Uhr – ,,Aalekärjer Frühschoppen‘‘ im Festzelt

13:30 Uhr – Ehrungen im Festzelt

14:30 Uhr – Vogelschießen

15:00 Uhr – Tanz im Festzelt mit „DJ Steffen2000“

19:00 Uhr – Krönung des neuen Schützenkönigs

Weitere Informationen werden zeitnah zu unserem Fest folgen.

Toskanische Nacht: Helfer gesucht!

Auch in diesem Jahr ist die Altenkirchener Schützengesellschaft wieder bei der „Toskanischen Nacht“ am Freitag, 12. Juli 2024 dabei. Wir und andere große Vereine aus Altenkirchen möchten die Stadt bei dieser schönen Veranstaltung unterstützen.

Nachdem die SG im vergangenen Jahr einen Getränkestand am Marktplatz hatte, werden wir dieses Jahr am Schlossplatz vertreten sein. Hier sind freiwillige Helfer gefragt, die einen Dienst übernehmen. Geplant sind 4-5 Helfer pro Schicht.

Folgende Schichten sind geplant:

1) 17.00 – 19.00 Uhr

2) 19.00 – 21.00 Uhr

3) 21.00 – 23.00 Uhr (ca.)

Wer gerne mit einer Schicht unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Schützenmeister Jörg Gerharz per Mail an 1.vorsitzender@sg-altenkirchen.de oder per Telefon unter 0170 4855271.

Vielen Dank im Voraus an alle Helfer

TERMINÜBERSICHT 2024

noch in 2023:

Treffen der Sportschützen
15.12. | 19:00 Uhr | Ort: Schützenhaus

Jahresabschluss(-Bier) für Mitglieder&Angehörige im Schützenhaus
29.12.  |17:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

2024

Start Sauschießen
06.01.| 19:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Jahreshauptversammlung
27.01. | 15:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Karneval-Sitzung OMUS-Club Helmenzen
02.02. | 18:11 Uhr | Ort: Westerwälder Hof, Helmenzen

Karneval-Prunksitzung der KG Altenkirchen
03.02. | 19:11 Uhr | Ort: Wiedhalle Neitersen

Karnevalsumzug der KG Altenkirchen
11.02. | 14:11 Uhr | Innenstadt Altenkirchen

Ende Sauschießen
10.03. | 19:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Sauessen
16.03. | 19:30 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Ostereischießen und Ehrenpreisschießen
30.03. | 14:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

 

Schützenfest Maulsbach
27.+28.04.

Wandertag und Jugendvogelschießen
09.05. | 09:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Schützenfest Michelbach
11.05.+12.05. |  Ort: Schützenhaus Michelbach

Schützenfest Leuzbach
18.05.+19.05. |  Ort: Schützenhaus Leuzbach

Schützenfest Orfgen
22.06.+23.06.

Königinnen- und Königstreffen
29.06. | 14:00 Uhr | Ort: Schützenhaus AK

Zelt- und Standaufbau zum Schützenfest Altenkirchen
04.07. | 07:00 Uhr | Ort: Festplatz Weyerdamm

Schützenfest Altenkirchen
05./06./07./08.07. | Ort: Festplatz Weyerdamm

Zelt- und Standabbau
09.07. | 07:00 Uhr | Ort: Festplatz Weyerdamm

Schützenfest Marenbach
20.07.+21.07.

Schützenfest Raubach
28.07.

Schützenfest Döttesfeld
17.08.+18.08.

 

Thomas Niederhausen ist neuer Schützenkönig

Am 3. Juli  fand am diesjährigen Altenkirchener Schützenfest das traditionelle Vogelschießen statt.

Drei Anwärter rangen bei einem spannenden Wettkampf um die Königswürde der Altenkirchener Schützen. Guido Franz, Winfried Müller und Thomas Niederhausen verlangten dem hölzernen Vogel bis zuletzt alles ab und um 19.39 Uhr fiel dieser schließlich nach einem langen Schießen zu Boden.

Thomas Niederhausen gelang es mit dem 614. Schuss den Wettkampf für sich zu entscheiden und wurde unter großem Beifall beglückwünscht. Nach der feierlichen Krönung mit zahlreichen Gästen und Schützen, bei der Thomas Niederhausen feierlich gelobte, der Schützengesellschaft ein guter König zu sein, wurde die neue Majestät mit seiner Frau Alexandra gebührend gefeiert.

König Thomas I. und Königin Alexandra werden in ihrem Königsjahr von folgenden Thronpaaren unterstützt: Adjudantin Julia & Dominik Niederhausen, Yannick Schleich & Selina Niederhausen, René Niederhausen & Annika Sauerland, Frank & Silvia Niederhausen, Bruno& Inge Bunk, Guido & Sandra Franz, Winfried Müller & Sonja Sieber, Winfried Oster & Beate Schengber, Jürgen & Anne Schulz, Gero Heinemann& Gabi Thelen, Tobias Henn & Louisa John, Jesko Wentzien & Kim Adelmann, Dennis Eichel & Tanja Schütte, Björn & Christine Kolb sowie Dominik Zeuner & Narnija Krüger.

Es war ein gelungenes Schützenfest mit vielen schönen Momenten. Wir möchten an dieser Stelle dem scheidenden Königspaar Dominik I. und Julia für ihr Königsjahr danken. Ebenso gilt ein großer Dank den zahlreichen Helfern, die beim Zeltauf- und Abbau dabei waren, aber auch denen, die bei den Arbeitseinsätzen im Vorfeld unterstützt haben.

Besonders positiv zu erwähnen ist die hohe Anzahl an Neumitgliedern, die über die Festtage dazu gekommen sind. Fast 20 Mitgliedsanträge wurden über das erste Juliwochenende eingereicht, was ein tolles Zeichen für die Zukunft darstellt.

Wir freuen uns sehr darüber und senden euch hier, wenn auch virtuell, ein dreifach donnerndes, aus dem Herzen kommendes Horrido!

König Thomas I. und seine Königin Alexandra

Schützenfest 2014

Altenkirchener Schützenfest startet mit Großem Zapfenstreich

Für die Schützen der Altenkirchener Schützengesellschaft begann das Schützenfest bereits Samstagmittag. An den beiden Seniorenheimen besuchte der König mit einer Schützenabordnung und musikalischer Begleitung. Um 14:00 Uhr war Antreten am Ehren mal am Dorn. Unterstützt vom MGV ALFONE unter der Leitung von Sven Hellinghausen wurde am Ehrenmal der Opfer von Gewaltherrschaft, der gefallenen Soldaten und verstorbenen Kameraden gedacht und ein Kranz niedergelegt. Mit klingendem Spiel ging es anschließend in die Kreisstadt. Der Einzug in die Kreisstadt wurde am Rathaus Altenkirchen mit dem Empfang bei Bürgermeister Heijo Höfer und seinen Gästen aus der französischen Partnerstadt Tarbes sowie den polnischen Partnern aus Olszanka unterstrichen. Ständchen beim Landrat, Schützenmeister und Majestät rundeten den Nachmittag ab. Traditionsgemäß fand auf dem Marktplatz im Herzen der Kreisstadt in den Abendstunden der Große Zapfenstreich mit dem Musikverein Scheuerfeld und dem Marinespielmannszug Fischbacherhütte seine Aufführung. Zu diesem Spektakel hatten sich wieder hunderte von Bürger am Markplatz eingefunden. Nach diesem Geschehen zogen Schützen, Musiker und Besucher zum Festzelt auf dem Weyerdamm um gemeinsam den Schützenball zu erleben. Am Sonntag startet um 13:45 Uhr der große Festzug mit Schützen und Teilnehmenden Gruppen der 700 Jahrfeier Altenkirchens. (wwa) Fotos: Wachow

Ehrungen 2012

Vor dem großen Königsschießen steht bei den Altenkirchener Schützen die Ehrung der langjährigen Mitglieder und der Jubiläumskönige. Erinnerungskrüge erhielten als Jubiläumskönige Hans Busse für 25 Jahre, Horst Farrenberg für 40 Jahre und Ewald Schnug für 50 Jahre. Als Ewald Schnug König der Gesellschaft wurde, so merkte Schützenmeister Lorenz Spahr an, war ich noch nicht geboren und der Ewald geht heute noch in der grünen Uniform mit.
Für 25jährige Mitgliedschaft wurden: Eyke Busse, Doris Flemmer-Solbach, Ottmar Weßler und Markus Wilhelmi geehrt. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Horst Maar, Winfried Thiel und Jürgen Vohl, für 50 Jahre Dr. Karl Goebels und für 60 Jahre: Hans-Gerd Fuchs, Hans-Gerd Schäfer und Helmut Schmidt. (wwa) Fotos: Wachow

Schützenkönig 2012: Frank-Ulrich Fuchs

Mit dem 433ten Schuss kam der Schluss. Der Vogel war zäh und hielt sich tapfer. Von kurz nach 14 Uhr bis kurz vor 19 Uhr hielt er den großkalibrigen Geschossen stand. Lorenz Spahr, Frank-Ulrich Fuchs und Jens Gibhardt wetteiferten im harten Kampf um die Königswürde. Die beiden Neulinge Fuchs und Gibhardt schossen erstmals mit auf den Vogel, Spahr stand zum 22. Mal im Schießstand und versuchte sein Glück. Schon etliche Male war der Schützenmeister zum Greifen nahe am Ziel, schoss den Vogel los, doch nicht runter. Der nachfolgende Schütze erntete die Früchte. So im Jahre 2011, als Christoph Röttgen König wurde. Auch der diesjährige Anlauf sollte so enden. Der 432te Schuss krachte ins Tal und traf den Rumpf perfekt. Das Publikum jubelte auf als sich das Holz teilte. Doch eine Sekunde später wurde es totenstill. Spahr sah dass das Holz oben blieb, warf enttäuscht die Patronenhülse in den Behälter. Seinem Gesicht war anzusehen was er dachte. „Wieder nichts, der Nächste muß nur treffen“. Frank-Ulrich Fuchs ging in den Stand legte an, zielte, der Schuss brach los. In 50 Meter Entfernung flog Holz durch die Luft. Fuchs sah es mit großen Augen, wollte jubeln. Doch da ertönte der Ruf: „da hängt noch was“! Ein Handteller großes Stück war noch deutlich am Bolzen zu erkennen. Doch Gibhardt kam nicht mehr zum Schuss. Das Stück fiel in Zeitlupe zu Boden. Gratulanten kamen auf den Stand, Lorenz Spahr als erster. Seine Verdrossenheit war nicht zu übersehen, doch als fairer Sportler gratulierte er Fuchs. Der seinerseits bedankte sich für die saubere Vorarbeit Spahr´s. Eine Stunde später nahm Schützenmeister Lorenz Spahr die Entkrönung und Krönung vor. Er dankte Christoph Röttgen und seiner Frau für das tolle Königsjahr. Röttgen nahm die Krönung vor, hängte Fuchs die Schärpe mit Hirschfänger über die Schulter und hängte ihm die Königskette um. Der Adjutant des Schützenmeisters, Volker John, heftete König Frank-Ulrich I. den Königsorden an. Mit dem Königseid und der Nationalhymne, gespielt vom Jugendblasorchester Mehrbachtal wurde dieses Königsschießen abgerundet und beendet. (wwa) Fotos: Wachow

Schützenparade 2012

Der Festzug von gut 500 Schützen und Musikern paradierte in der „Baustelle“ Bahnhofstraße an Majestäten, Ehrengästen und Schützenmeistern vorbei. Die Sonne meinte es gut und hielt sich bedeckt und auch das feuchte Element hielt sich stark zurück. Hunderte von Bürgern sahen dieses Spektakel und gaben Szenenapplaus für die Paradierenden. Im Festzug waren Der Musikverein Scheuerfeld 1890, das Jugendblasorchester Mehrbachtal, der Spielmannszug TuS „Germania“ Fischbacherhütte 05, der Musikverein Siershahn 1905, die Bergkapelle „Vereinigung“ Katzwinkel1889, Schützengesellschaft Altenkirchen, KKSV Döttesfeld, SG Hamm/Sieg, SV Leuzbach-Bergenhausen, SV „Im Grunde“ Marenbach, SV Maulsbach, SV „Adler“ Michelbach, KKSV Orfgen und die Schützengilde Raubach. (wwa) Fotos: Wachow

Schützenfestsamstag 2012

Altenkirchener Schützen ziehen in die Stadt ein

Die Altenkirchener Schützengesellschaft startete ihr Schützen- und Volksfest mit einer bombastischen rock Nacht im Festzelt und dem Einzug in die Kreisstadt. – Die Nacht war land und laut. Drei Rock Bands heizten dem begeisterten Publikum im Festzelt richtig ein und weit nach Mitternacht wurde es erst wieder ruhig. Lange Zeit zur Regeneration hatten viel Schützen nicht. Samstagmittag trafen sie sich zum gemeinsamen Essen im Restaurant Wiesental am Schützenhaus. Von dort aus zogen sie in der Ortsteil Leuzbach um dort am Altenheim Theodor Fliedner Haus und DRK Seniorenheim ein musikalisches Ständchen darzubieten. Kurz nach 14 Uhr traten die Schützen wieder am Schützenhaus an und zogen zum Ehrenmal auf dem Dorn um dort eine ökumenische Andacht abzuhalten und durch eine Kranzniederlegung des Schützenmeisters Lorenz Spahr die Gefallenenehrung vorzunehmen. Gesanglich gerahmt wurde die Feierlichkeit durch die Sängervereinigung „Alfone“, MGV 1880 Altenkirchen, MGV Forstmehren und Wiedbachtaler Männerchor Neitersen unter der Leitung von Sven Hellinghausen. Am Schützenhaus erfuhr König Christoph II. Röttgen ein sängerisches Ständchen durch die Sängervereinigung anlässlich seines heutigen Geburtstages. Mit leichter Verspätung zog König Christoph in Begleitung seiner Schützen, dem Musikverein Scheuerfeld 1890 und dem Spielmannszug TuS „Germania“ Fischbacherhütte 05 in die Stadt ein und geradewegs zum Rathaus. Begrüßt wurden sie auf dem Hof des Rathauses von Bürgermeister Heijo Höfer und dem Beigeordneten Heinz Düber. Nach einem Ständchen der beiden Musikgruppen lud Bürgermeister Höfer zum Umtrunk und Imbiss in den Ratssaal ein. Schützenkönig Christoph II. überreichte dem Stadtoberhaupt seinen Erinnerungskrug. Nach kurzer Zeit rückte der grüne Lindwurm von Schützen im Gleichschritt die wenigen Meter zur Kreisverwaltung ab. Auch hier präsentierten sie traditionell ein Ständchen. Den Abschluss des Nachmittages bildeten die Stopps mit Ständchen beim amtierenden Schützenkönig und beim Schützenmeister. (wwa) Fotos: Wachow